Filter schließen
Filtern nach:
Facebook
Newsletter abonnieren
Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter.
COUCOU
Bienvenue! Ich bin Barbara und lade Euch in meine Farbenwerkstatt ein: entdeckt auf diesem Blog Anleitungen zum Selbermachen für Euer Zuhause!

Treppe streichen mit Kreidefarbe

Du willst Deine Treppe streichen? Wir haben’s gemacht! Denn unsere alte Holztrepppe im Bauernhaus war einfach wirklich nicht schön anzusehen. Erst kam der Teppich runter, dann der Kleber und ums Schleifen kamen wir da natürlich nicht drumrum;)

Und weil uns das Holz auf den Stufen der Treppe, das dann zum Vorschein kam, so richtig gut gefallen hat, haben wir uns dazu entschlossen, die Stufen einfach in purem Holz zu lassen und nicht zu streichen. Den Rest der Treppe, also Treppengeländer, Seiten, Streben und senkrechte Flächen haben wir mit unserer Öko Kreidefarbe gestrichen… !

 

 

Alles, was Du brauchst 

 

  • Evtl. Schleifgerät oder Schmirgelpapier bei Kleberesten vom Teppich oder losem, blätterndem, alten Lack

  • Pinsel für Kreidefarbe und Versiegelung
  • Acrylbinder - falls Deine Treppe schon behandelt bzw. lackiert ist und Du nicht Schleifen willst; für Treppen aus z.B. Eiche, die zum “Ausbluten” neigen und für Treppengeländer aus Metall
  • Klebeband zum Abkleben von Rändern und Ecken

  • Mikrofasertuch oder fusselfreies Tuch zum Polieren    

 

Treppe-grau-streichen-Coucou-Couleur-Kreidefarbe

 

1. Treppe streichen - Vorbereitungen

Bevor Du das Projekt Treppe streichen, angehst, solltest Du Deine Treppe von Schmutz und Fett befreien - also : gut putzen!

Abblätternde Farbe (falls Deine Treppe schon lackiert ist) solltest Du mit einem Schmirgelpapier oder Schleifgerät entfernen.

Wenn Du die Tritte der Stufen wie bei unserem Beispiel in purem Holz belassen willst, alles schön Schleifen (mit dem Schleifgerät). Achte hier vor allem, dass Du einen sicheren Stand auf der Treppe hast und das Schleifgerät unter Kontrolle;)

Klebe Deine Treppe vor dem Streichen gut ab (zur Wand hin bzw. zu den Stellen, die nicht gestrichen werden sollen) - ist zwar lästig, aber sorgfältiges Abkleben z.B. mit unserem Goldband ist beim Streichen das “A” und “O”.

2. Treppe streichen - Farbe auswählen

Wir haben uns dazu entschieden, unsere Treppe in einem zarten Grau - Blau zu streichen: Die Kreidefarbe NUANCE ist schlicht und zeitlos und eignet sich hervorragend für die Treppe, denn bei dem zarten Grau fällt nicht jeder Schmutz sofort auf;) Außerdem passt Sie auch noch ziemlich gut ins Bauernhaus und eignet sich für den Landhaus-Stil.

Treppe-streichen-mit-Kreidefarbe-Coucou-Couleur

 

3. Treppe streichen - Öko Kreidefarbe anrühren

Rühre das Kreidefarbe-Farbpulver 1:1 mit Wasser an. Wir verwenden bei großen Mengen Farbpulver 2 Schüsseln. Zum Beispiel: 15 Messlöffel (werden mitgeliefert!) Farbpulver in eine Schüssel geben, 15 Messlöffel kaltes Wasser in die andere Schüssel geben. Dann das Farbpulver langsam in die Schüssel mit dem Wasser kippen und dabei mit einem Rührbesen ein- bzw. umrühren.

Mindestens eine Minute verrühren. Dann die Kreidefarbe 10 Minuten ruhen lassen. Noch einmal umrühren.

Wenn Deine Treppe lackiert ist, ein Drittel Acrylbinder hinzugeben (also bei 15 + 15 Messlöffeln = insgesamt 30 Messlöffeln Farbe, wären das 10 Messlöffel Acrylbinder)… , umrühren, streichen!

Willst Du ein Treppengeländer aus Metall streichen ist das Mischverhältnis 2:1, also 2 Teile angerürte Kreidefarbe, 1 Teil Acrylbinder (bei 30 Messlöffeln wären das also 15 Messlöffel Acrylbinder).

Treppe-streichen-Vorher-Nachher-Kreidefarbe-Coucou-Couelur

 

4. Treppe mit Kreidefarbe streichen

Und nun kann es losgehen: die großen Flächen der Treppe mit dem Farbpinsel breit streichen. Geländer und Streben mit dem kleinen Pinsel streichen. Unsere Treppe war dunkel gebeizt und also habe ich an manchen Stellen 3 Anstriche gebraucht;) 

Aber ich sage mir immer: das Ergebnis lohnt sich und deshalb: Geduld und Ausdauer beim Pinsel-Schwingen/ Streichen … .

 

5. Treppe versiegeln / ölen

Da eine Treppe ja wirklich andauernd genutzt wird und also stark strapaziert ist, muss beim Treppe streichen vor allem richtig versiegelt werden. Hier kommt das Coucou Couleur Tungöl, auch Holzöl genannt zum Einsatz, das 100% ökologisch und für den Außenbereich sowie für stark strapazierte Oberflächen geeignet ist.

Möbelöl bzw. Holzöl sollte grundsätzlich dünn aufgetragen werden. Da Tungöl sehr schnell trocknet, die Treppe in Bereiche aufteilen und z.B. erst ein Drittel der Treppe ölen, dann polieren, da man schon nach 15 Minuten bis spätestens! 1 Stunde polieren muss.
Ich habe die Treppe also in 3 Bereiche aufgeteilt und jeweils geölt und poliert.

Und wer den ultmativen Schutz will, der wiederholt das Ganze am nächsten Tag und ölt ein zweites Mal… . Evtl. kann man den 2. Auftrag auch nur an den Stellen vornehmen, die am stärksten strapaziert sind (z.B. die senkrechten Flächen gegen die man leicht mit dem Fuß / Schuh stößt oder gestrichene Stufen, wo die Farbe besonders gut geschützt sein sollte).

Gerade durch das Streichen architektonischer Strukturen in Eurem Zuhause wie einer Treppe oder Türen, könnt Ihr eine unfassbare Verwandlung erreichen: und das alles nur mit ein wenig Kreidefarbe...!

Also: ran an den Pinsel!!!

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.